3. Change Summit: Gesunde Ernährung und Tiroler Top-Unternehmen im Rampenlicht


06.02.2021 Innsbruck Chronik, Gesundheit, Umwelt, Wirtschaft

Der „Change Summit“ aus Innsbruck wird am Donnerstag, 11. Februar 2021, 18 Uhr, u.a. auf www.changesummit.tirol, www.lebensraum.tirol, www.tt.com aber auch via Onlineplattformen von Medienpartnern wie Pro7/Sat 1 übertragen. Dabei wird erstmals auch der „Tirol Change Award“, eine Auszeichnung der Lebensraum Tirol Holding, verliehen – neun Tiroler Unternehmen, Initiativen sowie Persönlichkeiten sind nominiert.


Premiere: Erstmals wird im Rahmen des "Change Summit" der "Tirol Change Award" verliehen.

Artikel

3. Change Summit: Gesunde Ernährung und Tiroler Top-Unternehmen im Rampenlicht

Vorhang auf für Tiroler Unternehmen, die im Einklang mit der Natur wirtschaften. Das ist eine Premiere, denn erstmals wird bei der dritten Auflage des „Change Summit“, unter strengsten Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen und ohne Publikum vor Ort, der „Tirol Change Award“ verliehen, eine jährliche Auszeichnung, die die Lebensraum Tirol Holding mit ihren Unternehmen Tirol Werbung, Standortagentur Tirol und Agrarmarketing Tirol vergibt.





Premiere
für den „Tirol Change Award“

„Langfristig
ist es wichtiger denn je, unsere alpine Natur ins Rampenlicht zu stellen,“ ist Josef
Margreiter
, Geschäftsführer der Lebensraum Tirol Holding überzeugt. „Viele
erfolgreiche Beispiele von Unternehmen aus ganz Tirol zeigen, wie ein gesundes
Wirtschaften mit der alpinen Natur gelingen kann. Sie sind Motivation und
Inspiration, die das ganze Land gerade jetzt dringend benötigt.“ Unterstützt
wird die Veranstaltung von der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG. Der stellvertretende
Vorstandsvorsitzende Thomas Wass ist überzeugt, dass nachhaltiges
Wirtschaften und Produzieren das Gebot der Stunde sind. „Das sind wir unserem
schönen Land und unseren nachfolgenden Generationen schuldig. Der ,Tirol Change
Award‘ ist daher die richtige Initiative zum genau richtigen Zeitpunkt. Nachhaltigkeit
darf durch die Pandemie keinesfalls in den Hintergrund rücken“, so Wass.




Die Spannung steigt – der Sieger ist …
Im Rennen um den „Tirol Change Award“ sind neun Unternehmen,
Initiativen sowie Persönlichkeiten. Was alle eint: ihre vorbildliche,
erfolgreiche und nachhaltige Ausrichtung. Am Start sind: Zillertal Bier, die
Luftkissenbahn Serfaus, das Congress Centrum Alpbach, M-Preis, Innio, Hollu,
Heinz Gstir (Bio vom Berg), Höpperger sowie Jakob Winklers Buch „Fatimas Reise
in eine Welt ohne Erdöl“. Anhand der Kriterien Nachhaltigkeit,
Wirtschaftlichkeit, Innovationsfähigkeit und Internationalität erkor eine
externe Jury gemeinsam mit der Tiroler Bevölkerung via Online Voting den Sieger
des „Tirol Change Award“. Welche Erfolgsgeschichte wird als Gewinner
hervorgehen? Die Spannung steigt: Der Stream aus Innsbruck ist am Donnerstag,
11. Februar 2021, ab 18 Uhr auf www.tt.com, www.changesummit.tirol und www.lebensraum.tirol zu sehen.



„Change Summit“ mit Topexperten zum Thema Ernährung
Vor der Verleihung diskutiert der „Change Summit“, der heuer
erstmals aus Innsbruck übertragen wird, rund um das Thema der gesunden
nachhaltigen Ernährung. Covid-19 – die aktuelle Gesundheitskrise – hat es uns
dramatisch vor Augen geführt: Je weiter sich der Mensch von regionalen und natürlichen Kreisläufen entfernt, desto verletzlicher wird unsere Zivilisation. Deshalb steht
im Brennpunkt des „Change Summit“: die Gesundheit jedes Einzelnen, aber auch
unserer Umwelt. Den Auftakt macht eine hochkarätig besetzte Diskussion rund um
das Thema: „Naturschutz geht durch den Magen – du bist was du isst und unser Planet
ist was du isst.“



„Dynamik und Wandel prägen unsere Zeit und unser
alpin-urbanes Leben in Innsbruck. Der ‚Change Summit‘ mit seinen
zukunftsorientierten Themen passt auch in dieser Hinsicht perfekt zu uns. Heuer
steht zurecht das Thema Gesundheit im Zentrum mit der Frage wie gesunde
Ernährung gelingt. Es freut mich sehr, den ,Change Summit‘ mit Experten zu
einem so wichtigen Thema in Innsbruck begrüßen zu dürfen,“ so Karin Seiler,
Geschäftsführerin von Innsbruck Tourismus.





Du bist was du isst und unser Planet ist was du isst
Die Folgen
des vorherrschenden Ernährungsstils, ist vielen Menschen nicht bewusst: Im Jahr
2020 braucht die Lebensweise von Österreichern doppelt so viel Anbaufläche, wie
im eigenen Land zur Verfügung steht. Damit wird Lebensraum und Natur zerstört. Bewusst und regional essen ist nicht nur gut für die
Gesundheit, sondern auch unentbehrlich, um der globalen Ernährungsfalle zu
entkommen und Ausbeutung zu vermeiden. Wie kann die Zukunft des Essens
gelingen? Darüber unterhalten sich:



  • Patrik Baboumian – stärkster Mann Deutschlands und Veganer

  • Heinz Gstir – Gründer der Marke BIO vom Berg

  • Nunu Kaller – Aktivistin, Autorin und Konsumkritikerin

  • Sebastian Lege – TV-Foodexperte und Entertainer

  • Hanni Rützler – Gründerin und Leiterin des futurefoodstudios

  • Harald Sükar – ehemaliger McDonald’s Manager und Buchautor

Moderiert wird die Expertenrunde von Claudia von Brauchitsch – bekannt vom SAT.1-Magazin „Akte“.



 



Mag. Jennifer Plattner

Medienkontakt

Mag. Jennifer Plattner
ProMedia

Brunecker Str. 1, 6020
t: +43 512 214004 - 17
m: +43 664 5208373
www.newsroom.pr
[email protected]

Mag. Stefan Lahartinger

Rückfrage-Hinweis

Mag. Stefan Lahartinger
Lebensraum Tirol Holding GmbH

Maria-Theresien-Str. 55, 6020
t: +43 664 80532454
www.lebensraum.tirol
[email protected]

Video


Fotos

Bilder in 300 dpi. Bildnutzung nur im Rahmen einer redaktionellen Verwendung.