4. Change Summit: Nachhaltiges Wirtschaften und zehn Tiroler Erfolgsgeschichten im Rampenlicht


11.11.2021 Innsbruck Events, Umwelt, Wirtschaft

Der Countdown läuft: Am Montag, dem 15. November 2021, findet der „4. Change Summit“ statt. Dabei wird der „Tirol Change Award“ für nachhaltiges Leben und Wirtschaften verliehen. Zehn Tiroler Unternehmen, Initiativen und Persönlichkeiten wurden dafür nominiert. Beim Spitzentreff werden auch führende Experten und Branchenkenner anhand eines modischen Experiments der Marke Tirol über die Machbarkeitsgrenzen von Nachhaltigkeit und Regionalität in der Textilerzeugung diskutieren.

Am Montag, dem 15 November 2021, findet der "4. Change Summit" statt. Dabei wird der "Tirol Change Award" für nachhaltiges Leben und Wirtschaften verliehen.

Artikel

4. Change Summit: Nachhaltiges Wirtschaften und zehn Tiroler Erfolgsgeschichten im Rampenlicht
Vorhang auf für Tiroler Unternehmen, die im Einklang mit der Natur wirtschaften: Am Montag, dem 15. November 2021, wird im Rahmen des „4. Change Summits“ der „Tirol Change Award“ verliehen. Dabei handelt es sich um eine Auszeichnung, die die Lebensraum Tirol Holding mit ihren Unternehmen Tirol Werbung, Standortagentur Tirol und Agrarmarketing Tirol jährlich an einen von zehn nominierten Unternehmen, Initiativen oder Persönlichkeiten vergibt, die für nachhaltiges Wirtschaften stehen. 

„Ich freue mich sehr, dass wir den ‚Change Award‘ heuer bereits zum zweiten Mal verleihen dürfen“, sagt Josef Margreiter, Geschäftsführer der Lebensraum Tirol Holding, und ergänzt: „Viele erfolgreiche Beispiele von Unternehmen aus ganz Tirol zeigen, wie gesundes und nachhaltiges Wirtschaften mit der alpinen Natur gelingen kann. Sie haben nicht nur Vorbildwirkung, sondern sind auch Motivation und Inspiration auf eine Art, die unser Land gerade jetzt dringend braucht.“ Unterstützt wird der „Tirol Change Award“ von den Tiroler Raiffeisenbanken und der RLB Tirol. Auch deren stellvertretender Vorstandsvorsitzender Thomas Wass ist





Normal
0


21


false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE





















































































































































































































































































































































































































/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:"Normale Tabelle";
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:"";
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:11.0pt;
font-family:"Calibri",sans-serif;
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-bidi-font-family:"Times New Roman";
mso-bidi-theme-font:minor-bidi;
mso-fareast-language:EN-US;}

ist davon überzeugt, dass nachhaltiges Wirtschaften das Gebot der Stunde sind. „Das sind wir unserem schönen Land und unseren nachfolgenden Generationen schuldig. Der ‚Tirol Change Award‘ setzt ein wichtiges Signal und ist die richtige Initiative zum genau richtigen Zeitpunkt. Nachhaltigkeit darf auch in Zeiten der Pandemie nicht in den Hintergrund rücken, weil klar ist, dass nachhaltig denkende und arbeitende Unternehmen in Zukunft erfolgreicher sein werden als jene, die sich dieses wichtigen Themas kaum oder zu wenig annehmen.“ 

Die Spannung steigt – der „Tirol Change Award“ geht an…
Für den „Tirol Change Award 2021“ sind zehn Tiroler Unternehmen nominiert. Anhand der Kriterien „Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit, Innovationsfähigkeit und Strahlkraft“ kürt eine fünfköpfige Expertenjury gemeinsam mit der Tiroler Bevölkerung, die bis 12. November 2021 online (über www.lebensraum.tirol/voting) ihre Stimme abgeben kann, den Sieger. Folgende Vorzeigeprojekte stehen zur Auswahl: Die Genossenschaft gegen Lebensmittelverschwendung „feld:schafft“, der Bergsportartikel-Hersteller Kohla, das Familien-Landhotel „Der Stern“, das Biohotel Leutascherhof, Österreichs erste zertifizierte Bio-Blumengärtnerei Seidemann, die Visionärin Therese Fiegl (Tiroler Edle, Begründerin der Bauernkiste), die Mobilitäts-App „ummadum“, das Naturhotel Waldklause, der Raumakustik-Experte Whisperwool und der Handschuh-Spezialist Zanier. Die Jury besteht aus Landesumweltanwalt Johannes Kostenzer, Christian Dobler (Nachhaltigkeitskoordinator des Landes Tirol), Jutta Kister (Nachhaltigkeitsexpertin Universität Innsbruck), Claus Reitan (Journalist mit Fokus auf Nachhaltigkeit) sowie Dhara Meyer, die die Koordinatorin von „Tirol 2050 energieautonom“ ist.

„Modefarbe ,Grün‘: Wie viel Nachhaltigkeit (ver)trägt der Konsument?“
Im Anschluss an die Verleihung des „Tirol Change Awards“ diskutieren führende Experten und Branchenkenner über die Machbarkeitsgrenzen von Nachhaltigkeit und Regionalität in der Textilerzeugung. Dr. Monika Hauck (kreative Ökonomin, Unternehmerin, soziale Aktivistin und City Ambassador der weltweit tätigen sozialen Bewegung Fashion Revolution), Werner Boote („Popstar“ unter den österreichischen Dokumentarfilmern), Modedesigner Markus Spatzier, Handschuh-Hersteller Markus Zanier und der Musiker Manu Delago gehen dabei der Frage nach, wo Umweltschutz beginnt und welche Versprechen bloßes „Greenwashing“ sind. Die Basis des interessanten Diskurses bildet ein modisches Experiment der Marke Tirol. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Kollektion Tirol in diesem Jahr ging die Lebensraum Tirol Holding mit ihren Unternehmen Tirol Werbung und Standortagentur Tirol der Frage nach, ob es möglich ist, die legendäre Tirol-Starmütze aus Strick, die bis heute ein Verkaufsschlager ist, ausschließlich aus heimischen Materialien – und gänzlich in Tirol – herzustellen. Mit einem Prototyp gelang ein erster Teilerfolg.

„4. Tirol Change Summit“ im „Haus der Musik“ in Innsbruck - und im Live-Stream
Der 4. Tirol Change Summit findet – unter strenger Einhaltung der aktuell geltenden Covid-19 Regeln – im Haus der Musik in Innsbruck statt. Karin Seiler, Geschäftsführerin von Innsbruck Tourismus, zeigt sich erfreut: „Dynamik und Wandel prägen unsere Zeit und unser alpin-urbanes Leben in Innsbruck. Der ‚Change Summit‘ mit seinen zukunftsorientierten und nachhaltigen Themen passt in dieser Hinsicht perfekt zu uns. Wir freuen uns sehr, dass er in Innsbruck stattfindet und wünschen sowohl den zum Tirol Change Award Nominierten als auch den diskutierenden Experten und allen Gästen einen spannenden Abend.“ 

Der „4. Tirol Change Summit“ kann nicht nur vor Ort, sondern auch im Live-Stream auf www.lebensraum.tirol verfolgt werden. Moderiert wird der Event von Reiner Reitsamer, der TV-Journalist bei ORF III ist.

Mag. Jennifer Plattner

Medienkontakt

Mag. Jennifer Plattner
ProMedia

Brunecker Str. 1, 6020
t: +43 512 214004 - 17
m: +43 664 5208373
www.newsroom.pr
[email protected]

Mag. Stefan Lahartinger

Rückfrage-Hinweis

Mag. Stefan Lahartinger
Lebensraum Tirol Holding GmbH

Maria-Theresien-Str. 55, 6020
t: +43 664 80532454
www.lebensraum.tirol
[email protected]

Fotos

Bilder in 300 dpi. Bildnutzung nur im Rahmen einer redaktionellen Verwendung.