Zukunftsschaubild Tirol


Zukunftsschaubild verdichtet zukunftsweisende Handlungsempfehlungen


Das 6 Meter breite Zukunftsschaubild, das zwischen 07. und 11. Juni 2021 am Landestheater Vorplatz stand, verdichtet aktuelle Zukunftsstudien und -strategien – detailreich illustriert von Jakob Winkler vom Atelier für Zeitreisen. Mit seinem besonderen Feingefühl für die Perspektive, illustriert er mit Bleistift, Tusche und Aquarell.


Entstanden ist ein Bild einer fiktiven, aber charakteristischen Tiroler Landschaft. Darauf zu sehen ist eine positive Zukunftsutopie, die schwerpunktmäßig Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Entwicklung in den Bereichen Landwirtschaft, Lebensraumnutzung, Gesundheit, Tourismus, Energie und Mobilität in einem Gesamtbild vereint. Ziel ist es hier die Emotion einer positiven Zukunft zu transportieren und das Ineinandergreifen der Sektoren einzuschließen.

 

Das Bild besitzt drei „Fenster“, ähnlich einem Adventskalender: Beim Öffnen eines Fensters wird dahinter sichtbar, wie die Zukunft ohne Maßnahmen aussehen könnte. So wird die Betrachter*in als Akteur*in miteinbezogen und der Kontrast zum “nicht-handeln“ deutlich gemacht. 8 Fragen zu zentralen Handlungsfeldern in Tirol laden ein, Tirol gemeinsam weiterzudenken.