Mit der Natur im Reinen


Sie wirken angenehm auf den Körper, duften gut und sind auch noch nachhaltig – die Pflegeprodukte von Walde Seifen. In der ältesten Seifenfabrik Österreichs werden bereits seit mehr als 230 Jahren Seifen aus natürlichen Rohstoffen produziert. Über die Jahre sind weitere Pflegeartikel hinzugekommen, die aber alle mit derselben Intention erzeugt werden: den Kundinnen und Kunden das bestmögliche Erlebnis für ihren Körper bieten.


1777 gründete Peter Walde I. die Firma Walde, die bis heute in Familienbesitz geblieben ist – über sieben Generationen. Seit 1851 trägt das Unternehmen den heutigen Namen. Über drei verschiedene Jahrhunderte wurden Seifen in höchster Qualität und nach und nach immer ökologischer produziert. Im 21. Jahrhundert fanden nach einer Neuausrichtung des Unternehmens weitere nachhaltig hergestellte Artikel und Produktserien ihren Weg ins Portfolio. Die „Tiroler Reine“ erweitert das Seifen-Sortiment, während auch hochwertige Kerzen, Speisefette, Kosmetikartikel und Reinigungsmittel hergestellt werden. Für Peter Walde, den heutigen Geschäftsführer von Walde Seifen, ist vor allem die Größe des Unternehmens ein entscheidender Faktor für die Nachhaltigkeit: „Ich hoffe, dass wir in dieser Größe bestehen bleiben können, weil nur mit einer Übersicht über das ganze, kannst du eine Firma auch so führen, dass Nachhaltigkeit gewährleistet ist. Walde Seifen soll eine große Familie sein. In Gegenüberstellung mit unseren Produkten, sollen die Leute, die sie machen, auch zufrieden sein.“

 

Nachhaltig und variantenreich

Erfrischend, verwöhnend, belebend – die Seifen haben viele positive Wirkungen auf ihre Nutzerinnen und Nutzer. Es gibt sie außerdem in verschiedensten Variationen, u.a. als Salz-Seife, Flüssigseife oder Bio-Seife. Die Salzseife wird wie viele andere Seifen von Hand erzeugt. „Hinter so einem Stückchen Seife steckt schon sehr viel Arbeit dahinter, vor allem bei handgemachter Seife“, so Walde. Ist sie nicht handgeschöpft, so wird sie wie beispielsweise die Flüssigseife aus pflanzlichen Ölen im Kessel gefertigt. Die Pflanzenöle in den Bio-Seifen von Walde kommen aus kontrolliert biologischem und nachhaltigem Anbau. Das Unternehmen mit Sitz in Innsbruck verzichtet zudem u.a. auf Konservierungsstoffe, Farb- und Duftstoffe, Palmöl und tierische Rohstoffe. Auch bei der Verpackung achtet Walde Seifen auf die Nachhaltigkeit. So sieht man häufig Seifen gänzlich ohne Verpackung oder nur mit Papierschleifen versehen. Und sogar die Tischdisplays sind zu 100 % recyclebar.

 

Tiroler Reine – Verbundenheit mit der Natur

Eine besondere Marke im Sortiment des Familienunternehmens – eines der ältesten des Landes – ist die „Tiroler Reine“, die in Zusammenarbeit mit der Bio-Pionierin Therese Fiegl entwickelt wurde. Was die Seife so einzigartig macht, sind die von Meisterhand kreierten Düfte, die der Natur nachempfunden sind. Vom aromatischen Alpenspeik über die Frische der Bergminze bis hin zur harmonisierenden Zirbe wird die Nase von Naturdüften verwöhnt. Die Zirben-Seife duftet aber nicht nur gut, sondern soll auch bei Konzentrationsschwäche, Schlaflosigkeit und geistiger Erschöpfung helfen. Zusätzlich zu den Seifen gibt es des Weiteren Shampoos und Duftkerzen der Marke „Tiroler Reine“. Auch hier kommen nur sorgfältig ausgewählte Inhaltsstoffe zum Einsatz, die alpine Duftnoten versprechen. Die Duftkerzen wurden ebenfalls auf Initiative von Fiegl und mit regionalen Bestandteilen hergestellt. So bildet reiner Rindertalg von Tiroler Grauviehkühen vermischt mit hochwertigem Sonnenblumen- und Bienenwachs die Basis der von Hand gefertigten Kerzen.

 

Natürliche Inhaltsstoffe mit überzeugender Wirkung

Das Sortiment beschränkt sich nicht nur auf die Produktserie der „Tiroler Reine“. Zu den weiteren Kosmetikartikeln zählen Haarshampoos, Schaumbäder, Cremen, Körperlotionen und Badesalze, die alle verschiedenartig genutzt werden, aber alle nachhaltig und wohltuend für den Körper sind. Während sich das feste Haarshampoo dadurch auszeichnet, wesentlich sparsamer als sein flüssiges Pendant zu sein, regt das Badesalz beispielsweise die Durchblutung an. Hergestellt werden die Produkte mit zahlreichen pflegenden Inhaltsstoffen wie Aloe Vera, Stutenmilch, Brennnessel-Extrakt oder echten Kräutern. Damit sich möglichst viele Menschen an den nachhaltigen und hochqualitativen Produkten erfreuen können, stellt Walde Reinigungsmittel, Seifen und Kosmetikartikel auch in Lohnerzeugung her und bietet darüber hinaus die Entwicklung individueller Pflegeprodukte an.

Ressourcen


Weitere Infos


where

Ein Erfolgsbeispiel das inspiriert!

Kontakte


phonte

Befähiger, Partner, Wegbegleiter,...

Zur Übersicht


Weitere Erfolgsgeschichten finden Sie hier:

>> Zu allen Erfolgsgeschichten